Provider

Top Usenet Provider im Test 2015!

Hier können Sie Testberichte der Top Usenet Provider lesen um sich die Auswahl zu erleichtern.

Provider
UseNeXT-Logo2015-Web-4F

logo
logo
DSL Speed
DSL Highspeed
DSL Highspeed
DSL Highspeed
Pakete/Preise
ab 7,95€
ab 8,33 €
ab 9,90 €
Vorhaltezeit
2705 Tage
2386 Tage
650 Tage
Support
Online, Telefon
Online, Telefon
Online, Telefon
Testpaket
+
+
+
Software
+
+
+
BewertungTestsieger
4/5
3/5

UseNeXT im Test

Innerhalb der letzten Jahre hat sich UseNeXT zum größten europäischen Usenet-Provider „gemausert“. UseNeXT ist seit 2004 am Markt und bietet seinen Kunden sechs verschiedene Pakete mit unterschiedlichen Datenvolumina an. Besonderen Wert legen die Münchner UseNeXT-Macher auf Ihren Kundensupport. Dieser ist im Gesamtvergleich über alle Anbieter hinweg einzigartig. Es gibt drei Möglichkeiten offene Fragen zu klären: Besuch der FAQs, ein umfangreiches Onlineformular oder eine aktive Telefonhotline. Die Vorhaltezeit für Textdateien liegt bei 2003 Tagen, Binary-Files werden sogar 2705 Tage gespeichert. Ein besonders interessantes Feature bietet UseNeXT mit der HybridRate, mit der der User kostenlos bis zu 600 GB monatlich downloaden kann.

Fazit:Auf Grund der Menge an Features ist UseNeXT nicht zu Unrecht der führende europäische Usenet Anbieter am Markt. Insbesondere der ausgeprägte Servicegedanke mit dem aktiven Kundensupport zeigt das Qualitätsstreben der Münchner. Nicht unbedingt gewöhnlich für einen europäischen Usenet-Provider ist auch das mehrsprachige Informationsangebot auf der Website. Somit können neben deutschsprachigen, auch englisch-, französisch, -spanisch- und italienischsprachige sowie niederländisch sprechende Kunden bedenkenlos über UseNeXT Ihren Weg ins Usenet finden. Dem gesamten Full-Service-Gedanken entsprechend legt UseNeXT seinen Kunden bei Abschluss eines Vertrags noch einen kostenlosen Newsreader, der sogar in neun Sprachen erhältlich ist, „oben drauf“. Ausgiebig testen können Kunden UseNeXT über ein kostenloses 14-tägiges Free-Trial.

Usenet.nl im Test

San Marino – die älteste noch bestehende Republik der Welt. Hier ist der Usenet-Provider Usenet.nl beheimatet. Das Unternehmen positioniert sich als international ausgerichteter Service-Provider, was auch das mehrsprachige Informationsangebot auf der Website zeigt. Die Vorhaltezeit von Daten liegt bei respektablen 2386 Tagen. Ein nahezu bei jedem Anbieter obligatorisches Free-Trial kann 14 Tage kostenlos genutzt werden. Dadurch hat der Kunde die Möglichkeit im Maximum 300GB herunterzuladen.
Fazit:Usenet.nl bietet seinen Kunden zwei Pakete an, mit denen bis zu 635 GB monatlich heruntergeladen werden können. Dabei verringern sich die monatlichen Kosten je nach Dauer der Laufzeit. Der nur für einen Monat gültige Compact-Tarif kostet 11,99 Euro, während sich die Kosten für den Jahresvertrag im Relax-Tarif auf 8,33 Euro pro Monat belaufen. Service und Kundenorientierung sind bei Usenet.nl keine Lippenbekenntnisse. Der für Kunden aus Deutschland, Frankreich und den USA kostenlose Telefon- und E-Mail-Support wird ganzjährig angeboten. Zusätzlich gibt Usenet.nl seinen Kunden einen kostenlosen Newsreader mit dazu, der auf Deutsch, Englisch und Französisch verfügbar ist. An dieser Stelle bleibt festzuhalten, dass sich Usenet.nl weder im europäischen noch im internationalen Vergleich verstecken muss.

Firstload im Test

Firstload aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ist bereits seit 2005 am Start, beschränkt sich jedoch ausschließlich auf den deutschsprachigen Markt. Anonymität, Werbefreiheit, Sicherheit und Einfachheit werden großgeschrieben und den Kunden als die „vier Firstload Garantien“ angepriesen. Im Vergleich mit allen anderen Anbietern können die Firstload-Macher vor allem mit Ihrem Testpaket punkten. Hier bietet Firstload seinen Kunden 14 Tage kostenlos Zugriff auf 15 GB Downloadvolumen.
Fazit:Insbesondere im deutschsprachigen Raum erfreut sich Firstload großer Beliebtheit und zählt mit UseNeXT zu den beliebtesten Providern. International spielt der Usenet Anbieter jedoch keine Rolle. Auf der „Haben-Seite“ können für Firstload ein wirklich sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, umfangreiche Testpakete und eine kostenpflichtige Downloadflatrate verbucht werden. Das grundsätzlich positive Gesamtbild wird jedoch durch zwei entscheidende Faktoren getrübt. Zum einen ist der Telefonsupport nur zu den Geschäftszeiten (Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr) erreichbar, zum anderen ist der hauseigene Newsreader Ikarus ausschließlich für deutschsprachige Kunden geeignet.